Arbeitsgemeinschaft für Skandinavischen Schamanismus und Runen

Die Altskandinavische Mythologie zeigt, daß all das noch am Ende der Wikingerzeit bekannt war. So sagt die Heimskringla, daß Odin wie schlafend oder Tod dalag, wenn er als Schlange oder in anderer Gestalt in seinen oder anderer Angelegenheiten unterwegs ist. Das kann man als eine fast ein Jahrtausend alte darstellung des Reiseschamanismus auffassen. Auch in der Yggdrasil mit ihren neun Welten erkennt man leicht das typische schamanische Weltbild.

Hier erfahren wir, wohin man gehen und wem man dort begegnen kann. Was man mit schamanischen Methoden tun kann, das beschreiben alte Lieder wie die Wegtamsqvidha und die Völuspá der Edda, aber auch die Sagas und die Heimskringla. Die Altskandinavische Mythologie weist also ziemlich deutlich, wie die vorzeitlichen nordeuropäischen Schamanen, die Völven und Thule, arbeiteten. Wir erhalten aber weit mehr als nur eine Landkarte der Heime (Welten/Seinsebenen) des Weltenbaum Yggdrasil und ihrer Bewohner in den Eddas. Hier erfahren wir auch, von wem wir Heilkunst und von wem die magischen Runen lernen können1. So führt der Skandinavische Schamanismus die indigene Schamanen-Technologie mit der vorchristlichen europäischen Weltsicht zu einem umfassenden, ganzheitlichen Erkenntnissystem zusammen. Konkret bedeutet das, zu lernen, welche hilfreichen Kräfte wie Krafttiere und Vorfahren uns Menschen zur Seite stehen. Und dann heraus zu finden, wie man mit ihrer Hilfe den Bewohnern der Yggdrasil begegnen kann, um von ihnen zu lernen, ihren Rat, ihren Segen und ihre Hilfe zu empfangen und zu vermitteln.

Hier können Wir lernen, unsere Vorfahren als segenspende Ratgeber kennen zu lernen, hilfreiche Wesen, Fylgien, zu finden und zu nutzen, den Wesen des Weltenbaumes zu begegnen, Freundschaft mit ihnen zu pflegen und ihre Unterstützung selbst zu genießen. Und diese Hilfe auch anderen zur Verfügung zu stellen, sei es in heilenden Ritualen, in den Jahresfesten oder bei Taufen, Jugendweihen, Berufsweihen, Hochzeiten oder auch Bestattungen. Hier geht es um die lebendige, vitalisierende und auch sinnstiftende Begegnung mit den großen Geistern der Vorfahren.

Übungsgruppe "Skandinavischer Schamanismus", immer am 1. Montag im Monat.

Wir treffen uns um20 Uhr, lassen das Horn kreisen und dann gibt es meist eine Geistreise, um einen Ort des Weltenbaums zu erkunden und ein weiteres Verfahren, wie z.B. schamanisches, Sehen, ein Heilungsritual o.ä.

Die Teilnahme ist offen, ich bitte aber unter 030/4212598 um Anmeldung. 

Uwe Ecker